HomeKontakt
 
Bluegrass – frische Musik mit Tradition

Bluegrass ist die Musik von heute. Generationen von Bluegrass-Musikern haben dafür gesorgt, dass dieser Sound aufregend, frisch und innovativ bleibt. Aber Bluegrass-Musik hat nie den Kontakt zu den Wurzeln verloren.

Bluegrass – revolutionärer Sound mit Geschichte

Bill Monroe (1911 bis 1996) prägte als etablierter Star der Grand Ole Opry (WSM, Nashville, Tennessee) Mitte der vierziger Jahre eine neuartige Kombination herkömmlicher Musikstile: Old Time, Blues, Kirchengesänge des Südens, Fiddle Tunes. In der klassischen Besetzung mit Five-String-Banjo, Mandoline, Gitarre, Fiddle und Bass verbreitete sich dieser neue revolutionäre Sound rasch im Südosten der USA. Sogleich fanden sich aufstrebende Bands, die diese Musik imitierten. In den sechziger und siebziger Jahren verbreitete sich Bluegrass über die ganzen USA und andere Teile der Welt (Japan, Europa, Australien). Heute ist Bluegrass eine weltweit beachtete Musikform, die zahlreiche Anhänger hat und gut organisiert ist.

 
Bluegrass – treue Fans, bekannte Bands

Bluegrass-Musik lebt von den unzähligen überaus treuen Fans, denen kein Weg zu weit, keine Anstrengung zu gross, kein Opfer zu teuer ist, um die Stars oder auch nur eine lokal bekannte Band zu hören und zu sehen. Denn Bluegrass ist nicht nur eine Musik, sondern auch ein Erlebnis – wer je die schnellen Finger eines Banjospielers oder die atemberaubenden Licks, die einer Mandoline entlockt werden können, gesehen hat, vergisst Bluegrass nicht so schnell wieder. Neben den alten Stars wie Ralph Stanley oder Jimmy Martin gibt es eine Garde junger, erfolgreicher Künstler wie die Lonesome River Band, IIIrd Tyme Out oder Alison Krauss & Union Station. Der Kontakt zu den Stars ist ohne weiteres möglich, denn Bluegrass macht und erhält Freunde.

Bluegrass – Musik mit Stil

Shows im konzertanten Rahmen sind genauso willkommen wie Festivals mit ihren Ritualen, zum Beispiel den beliebten Jam Sessions. Stilistisch ist Bluegrass eine akustische Stilrichtung der Country-Musik, die auch schon als «Folk-Musik im fünften Gang» oder «Jazz der Country-Musik» bezeichnet worden ist.

 
Bluegrass – Erfolge in der Schweiz

Bluegrass-Musik ist in der Schweiz spätestens seit dem Auftritt der Stanley Brothers in Basel (1966) präsent. Bands wie die Bluegrass Blossoms, die Country Ramblers, die Bluegrass Family oder die Country Pickers und die Over Easy Bluegrass Band haben viel für die Verbreitung getan. Seit den achtziger Jahren gibt es mehrere Open-Air-Festivals. Ein grosser Teil der lebendigen Schweizer Bluegrass-Szene vereinte sich 1994 in der Swiss Bluegrass Music Association (SBMA).

Bluegrass – Erfolge auch in Willisau

Was 1997 mit einem Einzelkonzert begann, hat sich seit 2000 zu einem richtigen Festival entwickelt und ist in der Schweizer Bluegrass-Szene nicht mehr wegzudenken. Namhafte Künstler aus den USA wie Laurie Lewis, Lynn Morris, Bill Clifton, Valerie Smith, Chris Jones oder Sally Jones beehrten Willisau in den letzten Jahren mit ihrem wunderbaren Sound.

In Willisau legen wir grossen Wert auf den konzertanten Rahmen, damit die Musik so richtig gegenossen werden kann. Jedes Jahr wieder ein einmaliges Erlebnis.

 
copyright by bluegrass-willisau - supported by frontal & abix